Scroll

Handwerk und KunstSauerlandArt

Kunst und Kultur bereichern das Leben auf vielfältige Weise und liegen uns sehr am Herzen. An vielen Stellen in und um unser Hotel begegnen Ihnen Bilder und Plastiken heimischer Künstler. Gemalt bzw. geschaffen aus ganz unterschiedlichen Materialien und mit ganz unterschiedlichen Intentionen. Gefallen Ihnen diese Werke, haben Sie im Umkreis von wenigen Kilometern Gelegenheit, diese Künstler sowie weitere Galerien, Ateliers und Kunstschmieden zu besuchen.

Kurze Porträts der Künstler finden Sie nachfolgend. Weitere Informationen auf ihrer gemeinsamen Website www.sauerlandart.de. Interessiert Sie eine Person besonders, klicken Sie bitte auf den Namen, um zur jeweiligen Website zu gelangen.

Hinweis: Informationen und Adressen von Museen und Sammlungen in der Region haben wir weiter unten für Sie zusammengestellt.

Kunstschmiede

Immer einen Besuch wert: die Kunstschmiede Schütte am Ortsausgang von Oberkirchen. Hier finden Sie meisterlich gefertigte Bronze- und Kupferfiguren, Brunnen und Lampen, die bestimmt auch Ihr Haus bzw. Ihren Garten zieren würden. Darüber nachdenken können Sie direkt vor Ort – im Café der historischen „Schwarzen Fabrik“. 


Künstler

Klaus-Peter Kappest

Mit Leidenschaft und Vorsicht, mit dem Mut zur Wahrheit, mit der Geduld auf Perfektion zu warten, die die Natur ihm vorgibt, so hält er ihn fest: den Augenblick. Klaus Peter Kappest  fokussiert in seinen Fotografien die natürlichen Kompositionen von Licht und Schatten, Farbe und Tristesse. Von frei beweglich bis statisch schafft er fotografische Blickwinkel, die magisch sind. Und das gilt nicht nur für seine Lieblingsorte in Skandinavien und dem Sauerland.

Mit dem Hotel Schütte verbindet ihn eine langjährige Freundschaft. In verschiedenen Gängen und Zimmern sind seine Fotos aus Oberkirchen zu sehen. Regelmäßig bietet er im Hotel Fotoworkshops und Live-Multivisionen aus der Welt rund um Oberkirchen an. Auch individuelle Fotoschulungen für Gäste des Hauses sind möglich.

Björn Busse & Stefanie Schenk-Busse

Björn Busse und Stefanie Schenk-Busse zeigen in der Schmiede, in der Galerie und im Skulpturenpark auf ihrem Hof Visbeck bei Meschede außergewöhnliche Metallarbeiten, wie z. B. Wasser- und Wandobjekte, Skulpturen für drinnen und draußen, Möbel oder auch Grabkunst. In der Galerie ebenfalls zu sehen: Wandobjekte, Malerei, Fotografie und Illustrationen der Designerin Stefanie Schenk-Busse. Besucher sind werktäglich von 9 bis 17 Uhr willkommen, wochenends auf „gut Glück“ bzw. nach telefonischer Vereinbarung. 

Lothar Klute

Nach alter Väter Sitte schmiedet Lothar Klute metallene Meisterstücke. Seine Riesenlibellen, Blätter, Blüten und Brunnen aus Bronze haben ihn bekannt gemacht. Seine Tische und Leuchtobjekte aus Bleikristallglas und Bronze tragen eine unnachahmliche Handschrift. Besuchen Sie seine Schmiede mit Glashütte und Skulpturenpark in der Waldemei zwischen Nieder- und Mittelsorpe. Sie werden dem Zauber erliegen, der diese Wirkungsstätte umgibt. Gäste sind von April bis Oktober immer dienstags bis sonntags 11 bis 16 Uhr willkommen. Gruppen von mehr als 10 Personen werden um Anmeldung gebeten.

Martin & Anne Vollmert

Sie haben eine Schwäche für Glaskunst? Wir auch, wie einige unserer Zimmer zeigen. Möchten Sie den Schöpfern dieser Werke begegnen: Martin Vollmert und seine Frau Anne haben ihre Werkstatt für Glasgestaltung im historischen Ortskern Schmallenbergs, auf der Weststraße 33. Hier entwerfen und realisieren die beiden beeindruckend schöne Glasveredlungsarbeiten für den Innen- und Außenbereich sowie Wandobjekte aus opaken und opalen Gläsern. Besucher sind werktäglich willkommen.

Hans-Walter Schneider

Lieben Sie die Reduktion auf das Wesentliche? Dann besuchen Sie die Galerie und Werkstatt von Hans-Walter Schneider in Bad Fredeburg. Herr Schneider hat sich auf moderne Metallgestaltung spezialisiert und entwirft und fertigt Brunnen und Skulpturen aus Edelstahl und farbigem Titan, aber auch aus Rost-Stahl und Bronze. Außerdem Wandobjekte als Collagen aus verschiedenen Metallen und plastisch geformten Leinen in gemalten Strukturen.

Gabriele Schulz

Schlichte, strenge, geradlinige Objekte und Skulpturen aus Holz, Reisig, Schiefer und anderem Gestein begegnen Ihnen im Atelier der Bildhauerin Gabriele Schulz auf der Leostraße in Schmallenberg. Vollendet, aber unsichtbar geformt rufen sie Empfindungen, Erinnerungen und Gedanken an Orte eines Lebens wach und strahlen zugleich eine unendliche Ruhe aus. Das Atelier ist nach Absprache geöffnet.


Ausflugsziele im Sauerland

Das Sauerland bietet Ihnen viele Ausflugsziele für Ihre Freizeit. Besuchen Sie historische Burgen und Schlösser, schwimmen Sie in zahlreichen Erlebnisbädern, informieren Sie sich über Kirchen und Klöster oder gehen Sie shoppen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Ausflugsziele vor, die Ihrem Urlaub die Kirsche aufsetzen.


Spaß & Sport

Kennen Sie schon DiscGolf? Bei dem neuen Trendsport spielen Groß und Klein statt eines Balls einen Frisbee mit möglichst wenigen Würfen über einen vorgegebenen Parcours. In Bad Fredeburg auf 18 Bahnen von bis zu 112 m Länge.

Einen Ausflug lohnt auch der Erlebnisberg Kappe in Winterberg mit Panorama-Erlebnisbrücke, Sommerrodelbahn, Kletterwald und Bikepark. Sie finden ihn direkt angrenzend die Kunsteis-Bobbahn, die Sie übrigens  wintertags im Taxibob mit bis zu 120 km/h  hinunterrasen können.

Burgen & Schlösser

Witterung und Grenzstreitigkeiten haben den meisten herrschaftlichen Bauten im Sauerland über die Jahrhunderte den Garaus gemacht. In ganzer Pracht erstrahlt aber das barocke Schloss der Fürstenfamilie Sayn-Wittgenstein-Berleburg im 24 km entfernt liegenden Bad Berleburg. Regelmäßig finden hier klassische Konzerte international bekannter Künstler statt. Einige Räume des von der Familie bewohnten Schlosses können im Sommer täglich um 10.30 Uhr und 14.30 Uhr besichtigt werden. Sie zeigen Teile der fürstlichen Kunstsammlung mit Porträts der Familie Sayn-Wittgenstein-Berleburg, reichhaltige Sammlungen von Waffen, Jagdgeräten und -trophäen sowie Uniformen des fürstlichen Hauses. Besonders sehenswert sind darüber hinaus die zahlreichen Porzellane und gravierten Gläser aus deutschen Manufakturen des 18. Jahrhunderts, die Stuckdecken einiger Räume sowie eine große Anzahl von Möbeln.

Schloss Berleburg ist zudem Mittelpunkt der historischen Altstadt. Ein Spaziergang durch den Schlosspark mit seinem alten Baumbestand und die historische Altstadt runden den Besuch ab. Im Winterhalbjahr finden die Führungen donnerstags, samstags und sonntags um 14.30 statt. Gruppenführungen sind nach Vereinbarung immer möglich.

Hochsauerland-Höhenstraße

Traumpanoramen und traumhaft schöne Dörfer erwarten Sie auf der 102 km langen Hochsauerland-Höhenstraße, die die Medebacher Bucht, die Ferienwelt Winterberg und das Schmallenberger Sauerland verbindet. Unser Tipp für alle, die gern auf einer aussichtsreichen Fahrt die schönsten Ecken ihrer Urlaubsdestination entdecken. Los geht es an unserer Haustür. Kartenmaterial erhalten Sie an der Rezeption.

Kirchen & Klöster

Das Schmallenberger Dorf Wormbach gilt als die Urpfarrei des Sauerlandes. 1072 wurde sie dem neu gegründeten Kloster Grafschaft unterstellt. Die romanische Kirche St. Peter und Paul in Wormbach stammt aus dem 13. Jahrhundert. Sehenswert ist ihre in der europäischen Kirchenmalerei seltene Darstellung der 12 Tierkreiszeichen im Mittelschiff. Bedeutsam ist auch die Orgel aus dem 15. Jahrhundert. Sie ist die älteste westfälische Pfeifen-Orgel und wird nicht nur während der Gottesdienste,  sondern auch zu den bekannten Wormbacher Sommerkonzerten bespielt.

Nur zwei Kilometer entfernt lohnt St. Cyriakus in Berghausen einen Besuch. Die romanische Wehrkirche mit den kulturhistorisch bedeutsamen mittelalterlichen Fresken und Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert wurde um 1220 errichtet.

Das Kloster Grafschaft im gleichnamigen Ortsteil hat die Entwicklung der Region entscheidend mitgeprägt. Bis zur Säkularisation 1804 war es eine Benediktinerabtei. 1948 übernahmen die Borromäerinnen die Anlage. Als Nachfolgegemeinschaft der schlesischen Kongregation ist Grafschaft heute ein Mutterhaus dieses Ordens, der hier die renommierte Lungenfachklinik Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft betreibt. Im Museumsraum werden liturgische Geräte, Paramente, Reliquien und Bücher aus der Klosterbibliothek ausgestellt, die einen Einblick in die benediktinische bzw. borromäische Kultur des Klosters geben. Im Kreuzgang des Klosters sind zudem Gemälde sowie Steinfragmente aus der 1832 abgerissenen Klosterkirche zu sehen.

Höhlen

Lust auf einen Spaziergang durch Millionen Jahre Erdgeschichte? In Attendorn erwartet Sie die Königin der deutschen Tropfsteinhöhlen, die Attahöhle. Hunderttausende steigen jährlich durch den 80 Meter langen Zugangsstollen hinunter und lassen sich auf einer 40 minütigen Führung von der farbenprächtigen Welt der Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagmaten faszinieren. Etwas kleiner und näher, aber nicht weniger imposant ist die Warsteiner Bilsteinhöhle. Eine Führung dauert hier etwa 30 Minuten.

Museen & Sammlungen

Heimatliebe und ehrenamtliches Engagement haben in unserer Region viele kleine Museen und Sammlungen entstehen lassen. Einen aktuellen Überblick über die vielen Angebote gibt Ihnen die Übersicht auf der Website unserer zentralen Gästeinformation.

Shopping

Im Urlaub in Ruhe shoppen! Das können Sie nach Herzenslust in vielen, wohl sortierten, meist inhabergeführten Fachgeschäften in Schmallenberg, Bad Fredeburg und Winterberg. In Winterberg übrigens auch an 40 Sonntagen im Jahr. 

Erlebnisbäder

Mit Rutschen, Gegenstromanlage, Erlebnisbereich, Außenbecken, Saunalandschaft und vielem mehr wartet das SauerlandBad im 9 km entfernten Bad Fredeburg auf. Ihren Kindern machen Sie mit einem Besuch garantiert eine Riesenfreude!


Freizeitparks

Nervenkitzel bzw. Naturerlebnis bieten Ihnen unsere beiden regionalen Freizeitparks. Hat sich das Abenteuerland Fort Fun bei Bestwig-Wasserfall auf Fahrattraktionen, Shows und musikalische Events im Saloon der Westernstadt spezialisiert, kombiniert der Panoramapark Wildpark Sauerland in Lennestadt-Kirchhundem Unterhaltung mit Naturerlebnis. Neben diversen Fahrgeschäften freuen sich Klein und Groß hier auf Wildgehege mit Wölfen, Luchsen, Bisons, Ottern, Schwarz- und Damwild sowie eine Greifvögelshow.

In Kindheitserinnerungen schwelgen können Sie darüber hinaus beim Elspe-Festival in Lennestadt-Elspe, wo die Helden Karl Mays jedes Jahr im Sommer ihre Abenteuer auf der Bühne bestehen. Mit atemberaubenden Ritten und Stunts sowie spektakulärer Pyrotechnik ein Muss für alle Fans von Winnetou, Old Shatterhand und - wie war gleich noch der ganze Name von diesem Hadschi Halef Omar?

In der Vorweihnachtszeit wird in der angegliederten Veranstaltungshalle jährlich ein Wintermärchen aufgeführt.

Aussichtstürme

Beste Aussichten über das Land der tausend Berge genießen Sie vom Aussichtsturm auf dem 658 m hohen Wilzenberg bei Grafschaft (ca. 4 km).  Sichtbare Wallanlagen dokumentieren seine Historie auch als heidnische Kultstätte.

Der Kahle Asten bei Winterberg (ca. 15 km) ist der bekannteste Sauerländer Berg. Von seiner Aussichtsplattform in 868 m Höhe schauen Sie bei klarem Wetter bis zu Feldberg und Brocken. Eine kleine, aber feine Ausstellung zu Geschichte, Naturschutzgebiet und Wetterstation lohnt ebenfalls einen Besuch.